Ernst-Abbe-Platz in Jena

B.Sc. Wirtschaftswissenschaften

Sie studieren im B.Sc. Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität und suchen nähere Informationen zu Ihrem Studiengang? Hier sind Sie richtig!
Ernst-Abbe-Platz in Jena
Foto: FSU

Auf dieser Seite finden Sie studiengangsbezogene und organisatorische Informationen des Studiengangs B.Sc. Wirtschaftswissenschaften. 

Unsere Studienprofile:

Im B.Sc. Wirtschaftswissenschaften wählen Sie ein Studienprofil, dass zu Ihren Stärken und Interessen passt. In einzelnen dieser Profile können dann weitere Schwerpunkte gesetzt werden. 

  • VWL,BWL,Regelprofil
    Foto: A.Hessmer
    Regelprofil Preise kalkulieren, Prognosen erstellen und Bilanzen anfertigen? Dazu noch die Strategieplanung für eine Firma aufstellen und zahlreiche Tabellen durcharbeiten? All das gehört zu den Wirtschaftswissenschaften – doch das Studium befähigt Sie zu weit mehr als nur das!
    In diesem Profil liegt der Schwerpunkt auf eine generalistische Ausbildung in der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, wobei auch Kenntnisse der Wirtschaftsinformatik und der Methodenlehre eine wichtige Rolle spielen. Um Ihr Profil zu schärfen, können Sie einen Studienschwerpunkt aus der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre wählen, es besteht jedoch keine Pflicht dazu.
  • VWL,BWL,Regelprofil
    Foto: A.Hessmer
    Betriebswirtschaftslehre Den Umsatz im Unternehmen mit guten Entscheidungen steigern? Das geht! Aber eben nicht nur durch den großen Chef oder den Kopf der Firma, sondern vor allem durch das Zusammenspiel verschiedenster betriebswirtschaftlicher Bereiche.
    Im diesem Profil liegt der Schwerpunkt auf den betrieblichen Prozessen, wie Planung, Logistik, Marketing und eine rechnerische Darstellungen von Entscheidungen sowie Handlungen. Trotzdem erhalten Sie eine solide Grundausbildung in der Breite der Wirtschaftswissenschaften und der Methodenlehre. Im Verlauf des Studiums wählen Sie einen betriebswirtschaftlichen Studienschwerpunkt, um Ihr individuelles Profil zu schärfen.
  • VWL,BWL,Regelprofil
    Foto: A.Hessmer
    Volkswirtschaftslehre Kurz anhalten, tanken und dann weiterfahren: Doch, stopp! Warum kostet der Liter Diesel eigentlich oftmals abends weniger als noch am Morgen? Ähnlich verhält es sich im Urlaub mit dem Wechselkurs. Während Sie am Vortag deutlich mehr für Ihr Geld im Ausland erhalten, kann das am nächsten Tag bereits ganz anders aussehen.
    In diesem Profil liegt der Schwerpunkt auf gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge. Neben der Funktionsweise von Wirtschaftssystemen und deren Analyse stehen außerdem Themen wie Staatsverschuldung, Inflation oder Wirtschaftswachstum im Fokus. Nichtsdestotrotz erhalten Sie eine solide Grundausbildung aus der Breite der Wirtschaftswissenschaften und der Methodenlehre. Im Verlauf des Studiums wählen Sie einen volkswirtschaftlichen Studienschwerpunkt, um Ihr individuelles Profil zu schärfen.
  • Wirtschaftsinformatik
    Foto: A.Hessmer
    Business Information Systems IT-Lösungen zur Bewältigung großer Datenmengen und umfassender Kommunikationsprozesse sind durch die stetig fortschreitende Digitalisierung gefragter denn je. Kein Unternehmen möchte dabei den Anschluss verpassen.
    In diesem Profil der Wirtschaftsinformatik lernen Sie zukunftsträchtige Strategien zu entwickeln, um moderne Informations- und Kommunikationstechnologien zur Lösung betrieblicher Probleme einzusetzen und spezialisierte Anwendungssoftware zur Entscheidungsunterstützung zu entwickeln. Natürlich spielt eine solide Ausbildung in den Wirtschaftswissenschaften sowie die Methodenlehre auch in diesem Profil eine wichtige Rolle.
  • Wirtschaftsinformatik
    Foto: A.Hessmer
    E-Commerce & Digital Business Digitale Technologien haben die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und einkaufen, bereits grundlegend verändert. Unternehmen aller Art können durch den Einsatz digitaler Technologien Produkte und Dienstleistungen weltweit vermarkten, die Kundennähe erhöhen, neue Geschäftsmodelle entwickeln und Geschäftsprozesse optimieren.
    In diesem Profil der Wirtschaftsinformatik lernen Sie neben fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen wie Potenziale und Herausforderungen beim Einsatz digitaler Lösungen zur Verbesserung der Produktivität, der Kundenbeziehungen und zur Erreichung weiterer strategischer Ziele methodisch fundiert identifiziert werden können.
  • Wirtschaftsinformatik
    Foto: A.Hessmer
    Information Management Sciences (bis SoSe 2024) Hier handelt es sich um die Wirtschaftsinformatik. Sie lernen wie zukunftsträchtige Strategien entwickelt werden, um beispielsweise wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren oder betriebliche Anwendungsprobleme mit computergestützten Programmen zu lösen. Natürlich spielt eine solide Ausbildung in den Wirtschaftswissenschaften sowie die Methodenlehre auch in diesem Profil eine wichtige Rolle.
  • WiWi-Bücher
    Foto: A.Hessmer
    Business Analytics In diesem Profil der Wirtschaftsinformatik beschäftigen Sie sich vor allem mit Zukunftsszenarien auf Basis von Problem- und Datenanalysen mittels modernster Technologie. Sie durchleuchten große Datenmengen, um damit Unternehmen auf die Zukunft vorzubereiten, Geschäftsprozesse zu optimieren und datengestützte Entscheidungen zu ermöglichen. Und dabei immer mit dem Ziel vor Augen: Wie können potenzielle Probleme identifiziert und vermieden sowie Chancen erkannt und genutzt werden? Dazu werden Ihnen Kenntnisse aus dem Schnittbereich von Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Informatik vermittelt, die für bestehende und kommende Anforderungen in einer immer stärker digitalisierten Welt erforderlich sind.
  • Wipäd 1,2
    Foto: A.Hessmer
    Wirtschaftspädagogik I Die Wirtschaftspädagogik ist eine an wissenschaftlichen Handelshochschulen etablierte Teildisziplin der Erziehungswissenschaft, die die pädagogischen Probleme beruflicher Bildungs- und Sozialisationsprozesse erforscht und reflektiert. Die Disziplin ist dabei verstärkt an didaktischen Fragestellungen und dem reflektierten (wirtschaftlichen) Handeln von Subjekten in berufsbildenden Schulen, Betrieben und Institutionen der Fort- und Weiterbildung interessiert.
    In Studienprofil I liegt der Schwerpunkt sowohl auf dem beruflichen Schulwesen, als auch auf dem betrieblichen Bildungs- und Personalwesen, wobei Sie keinen Studienschwerpunkt wählen. Betriebswirtschaftliche Vertiefungen erfolgen über die Auswahl der angebotenen Vertiefungsmodule.
  • Wipäd 1,2
    Foto: A.Hessmer
    Wirtschaftspädagogik II Die Wirtschaftspädagogik ist eine an wissenschaftlichen Handelshochschulen etablierte Teildisziplin der Erziehungswissenschaft, die die pädagogischen Probleme beruflicher Bildungs- und Sozialisationsprozesse erforscht und reflektiert. Die Disziplin ist dabei verstärkt an didaktischen Fragestellungen und dem reflektierten (wirtschaftlichen) Handeln von Subjekten in berufsbildenden Schulen, Betrieben und Institutionen der Fort- und Weiterbildung interessiert.
    In Studienprofil II werden Sie vordergründig als Lehrkraft an berufsbildenden Schulen im Fach Wirtschaft und in einem nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfach ausgebildet. Dabei können Sie aus folgenden Fächern wählen: Deutsch, Englisch, Ethik, Ev. Religionslehre, Französisch, Informatik, Mathematik, Sozialkunde, Spanisch und Sportwissenschaft.

Informationen zum Studium:

Icon für Studienstart
Hier geht es zu unserem Programm der Studieneinführungstage
Daten und Termine der Fakultät
Termine des aktuellen Semesters
Studien- und Prüfungsordnung
Hier gibt es die aktuellen Studien- und Prüfungsordnungen
Prüfungen
Klausurtermine, Sitzpläne usw.
Seminaranmeldung Bachelor
Anmeldung zur Seminararbeit im Bachelorstudium
Icon für Ausland
Im Ausland studieren und eine andere Kultur hautnah erleben
Berufsaussichten
Informationen zu den Berufsfeldqualifizierenden Lehrinhalten
Fach- und Abschlusswechsel
Informationen zum Studienprofil- und Schwerpunktwechsel
Digilab
Zusatz-Zertifikat "DigiLab"
Information

Informationen zum Einstufungstest "Wirtschaftsenglisch" im Rahmen von BW36.3 BM Fremdsprachen für Wirtschaftswissenschaftler gibt es bei den Semesterterminen.

Hinweis

Teilzeitstudium im Bachelor

Das Teilzeitstudium ist weiterhin grundsätzlich nur für Master-Studiengänge vorgesehen.  Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ermöglicht jedoch mit Beschluss des Prüfungsaus­schusses vom 23. Juni 2022 in Verbindung mit der Beschlusslage der Studienkommission vom 17. Mai 2022 den Wechsel in ein Teilzeitstudium für alle grundständigen Studiengänge der Fa­kultät in nachvollziehbaren und begründeten (Härte-)Fällen. Dazu zählen insbesondere die Pflege naher Angehöriger (auch eigener (Pflege-)Kinder), eigene Krankheitsverläufe und ambulante Klinikaufenthalte, nicht aber rein finanzelle Gründe wie studienbegleitende Arbeitstätigkeiten. Der Antrag auf Wechsel in ein Teilzeitstudium ist formlos, jedoch mit ausführlicher Begründung sowie etwaigen Belegen der Glaubhaftmachung, an den zuständigen Prüfungsausschuss zu richten, der darüber entscheiden wird.

Vorprüfung zur fachlichen Masterzulassung:

Masterbewerbung-Vorprüfung
Hier geht es zur Vorprüfung für die fachliche Masterzulassung.

Beratung im Studium:

Hase hoppelt durch das Bild
Sie haben Fragen oder Probleme im Studium und suchen Hilfe? Hier sind Sie richtig!
Informationsveranstaltungen
Veranstaltungstermine und Präsentationsmaterialien
FAQ_BScWiwi
Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Studienorganisation, zu Vertiefungsmodulen, zum Seminar, zur Pflichtfremdsprache, zur Bachelorarbeit, zur Durchschnittsnotenberechnung usw.!

Ihre Ansprechpartner: 

Studienfachberatung

Sprechzeiten:
Mo.- Do. 08:30 - 11:00 Uhr u.n.V.
Fr. 09:30 - 11:00 Uhr u.n.V.
u.n.V.

Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Studien- und Praktikantenamt
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena

  1. Zeidler, Katja, Dr. Studienfachberatung der Fakultät Studienberatung und Praktikantenamt
    katja.zeidler@uni-jena.de +49 3641 9-43020

    Raum 4.97
    Carl-Zeiß-Straße 3
    07743 Jena

  2. Schmidt, Falko Ansprechpartner für Wirtschaftspädagogik Wirtschaftspädagogik
    falko.schmidt@uni-jena.de +49 3641 9-43335

    Raum 4.166
    Carl-Zeiß-Straße 3
    07743 Jena

    Google Maps – LageplanExterner Link Falko Schmidt
    Foto: Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik FSU Jena
  3. Preßler, Grit zentrale Anmeldeverfahren (Bachelor- und Masterseminare, Masterarbeiten), Mutterschutzbeauftragte Management Science
  4. Walter, Rico, Dr. zentrale Anmeldeverfahren (Bachelor- und Masterseminare, Masterarbeiten) Management Science