Freytag - World Economy

Wirkungsweise und ökonomische Aspekte einer CO2-Steuer

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Freytag im Rahmen des Abendworkshop "CO2-Steuer als Klimaschutzinstrument" des Instituts für Energiewirtschaftsrecht
Freytag - World Economy
Foto: FSU
Beginn
27. Juni 2019, 19:00 Uhr
Ende
27. Juni 2019, 21:00 Uhr
Veranstaltungsart
Vortrag
Ort
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefrei
ja
Öffentlich
ja, aus organisatorischen Gründen erbitten wir eine Anmeldung per E-Mail an energierechtsinstitut@uni-jena.de.

Abendworkshop des Instituts für Energiewirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena - Kompetenzzentrum für Technik, Wirtschaft, Recht - e.V.

CO2-Steuer als Klimaschutzinstrument
Donnerstag, 27. Juni 2019, 19 Uhr, Carl-Zeiß-Straße 3, Raum 2.43 (Fakultätssitzungssaal)

In der öffentlichen Diskussion über wirksame und zielführende Instrumente, die zum Klimaschutz beitragen, wird vielfach über die Einführung einer CO2-Steuer gesprochen. Gerade in jüngerer Zeit hat das Thema wieder verstärkte Beachtung gefunden. Im Kern geht es dabei um die Idee, den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) mit einer steuerlichen Belastung zu verknüpfen, um dadurch einen wirtschaftlichen Anreiz für die Verminderung oder Vermeidung einer Erzeugung von CO2 zu setzen. Einige Staaten kennen bereits ein solches Steuerungsinstrument oder planen dessen Einführung. Könnte eine CO2-Steuer auch in Deutschland und in der Europäischen Union einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Welche Vorteile sind zu erwarten und wo liegen die Leistungsgrenzen?

Der Abendworkshop des Instituts gibt einen Überblick zu den rechtlichen Rahmenbedingungen einer CO2-Steuer sowie zu den Möglichkeiten, diese auszugestalten. Zudem sollen die ökonomischen Wirkmechanismen einer solchen Steuer näher beleuchtet und das Instrument einer CO2-Steuer in den Kontext des bestehenden Energie(wirtschafts)rechts eingeordnet werden. Dabei ist auch der Frage nachzugehen, welcher praktische Stellenwert einem solchen Instrument in den Bemühungen um mehr Klimaschutz zukommen kann. Im Rahmen der Veranstaltung besteht – wie immer – die Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

Aus organisatorischen Gründen erbitten wir eine Anmeldung per E-Mail.

Programm

Rechtliche Rahmenbedingungen und mögliche Ausgestaltungen einer CO2-Steuer

Prof. Dr. Anna Leisner-Egensperger, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Steuerrecht, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wirkungsweise und ökonomische Aspekte einer CO2-Steuer

Prof. Dr. Andreas Freytag, Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Energierechtliche/energiepolitische Einordnung: CO2-Steuer im Kontext des Energierechts

Dr. Sebastian Helmes, Rechtsanwalt/Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Senior Manager, PricewaterhouseCoopers Legal

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang