Der Campus im Frühjahr

Wirtschaftspädagogik

Master of Education
Der Campus im Frühjahr
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Das Studium schließt nach einer Regelstudienzeit von 4 Semestern, in der 120 Leistungspunkte zu erzielen sind, mit einem Master of Education ab.

Im Grundlagenteil werden wirtschaftspädagogische und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte vermitelt. Zudem ist ein nicht-wirtschaftswissenschaftliches Unterrichtsfach zu belegen. 

Der konsekutive, forschungsorientierte und berufsqualifizierende Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik (Business and Economics Education) bereitet darauf vor, verantwortungsvolle Lehr- und Steuerausgaben in Institutionen der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu übernehmen. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Befähigung, berufliche Lern- und Bildungsbedarfe zu diagnostizieren und zu beurteilen, Ziele und Inhalte von beruflichen Bildungs- und Beratungsangeboten zu bestimmen und diese Angebote so zu gestalten, dass Lern- und Bildungsprozesse ermöglicht werden.

Im M.Ed. absolvierst du neben den wirtschaftspädagogischen Grundlagen auch ein nicht-wirtschaftswissenschaftliches Unterrichtsfach und wirst so optimal auf eine Lehrtätigkeit im staatlichen beruflichen Schulwesen vorbereitet.

Dein Vorteil: Du kannst den Master in M.Ed. Wirtschaftspädagogik zum Sommer- oder zum Wintersemester beginnen. Somit bist du maximal flexibel, wenn du nach dem Bachelor z.B. noch ein Praktikum machen möchtest oder während des Bachelors im Ausland warst.

Ausführliche weiterführende Information sind auf der Homepage des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik nachzulesen.

Studienverlauf nach Themen

Wirtschaftspädagogik Inhalt einblenden

Während deines Masterstudiums sind folgende Pflichtmodule im Bereich Wirtschaftpädagogik zu absolvieren:

  • MW35.1 Theoretische Grundlagen der Gestaltung wirtschaftsberuflicher Lernumgebungen (5 LP)
  • MW35.2 Lern- und Leistungsdiagnose in wirtschaftsberuflichen Lernumgebungen
    (3 LP)
  • MW35.3 Didaktik des Rechnungswesens (2 LP)
  • MW35.5 Aktuelle Fragen der Wirtschaftspädagogik (6 LP)
  • MW35.6 Empirische wirtschaftspädagogische Curriculum- & Lehr-Lernforschung (6 LP)
Schul- und Betriebspraktische Studien Inhalt einblenden

Während deines Masterstudiums sind folgende Pflichtmodule zu absolvieren:

  • MW35.7 Schulpraktische Studien II: Design wirtschaftsberuflicher Lernumgebungen
    (12 LP)
  • MW35.9 Betriebspraktische Studien II: Wirtschaftspädagogische Professionalität und Kompetenzentwicklung im beruflichen Bildungsmanagement (10 LP)
Wirtschaftswissenschaften Inhalt einblenden

Im Rahmen deines Studiums musst zu 2 weitere Module der Wirtschaftswissenschaften belegen. Dabei kannst du sowohl aus dem Angebot des M.Sc. Betriebswirtschaftslehre als auch aus dem des M.Sc. Economics wählen. 

Welche Module das im Einzelnen sind, findest du hier

Nicht-wirtschaftswissenschaftliches Unterrichtsfach Inhalt einblenden

Im Rahmen deines Studiums musst zu ein weiteres Unterrichtsfach belegen. Dabei kannst du aus folgenden Fächern wählen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik
  • Evangelische Religionslehre
  • Französisch
  • Informatik
  • Mathematik
  • Sozialkunde
  • Spanisch 
  • Sport

Welche Module in den jeweiligen Fächern zu absolvieren sind, findest du hier. Eine detaillierte Übersicht zu Ansprechpersonen und zu belegenden Modulen findest du auf der Homepage des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik.

Masterarbeit Inhalt einblenden

Zur Beendigung deines Studiums musst du eine viermonatige Abschlussarbeit schreiben (24 LP). 

Studienanteile MEd Wirtschaftspädagogik Foto: Anna Scheer

Studienverlauf nach Semestern (Musterstudienplan)

1. Semester (WiSe) 2. Semester (SoSe) 3. Semester
(WiSe)
4. Semester (SoSe)

MW35.1 Theoretische Grundlagen der Gestaltung wirtschaftsberuflicher Lernumgebungen

MW35.7 Schulpraktische Studien II: Design wirtschaftsberuflicher Lernumgebungen

MW35.8 Schulpraktische Studien III: Analyse, Evaluation und Reflektion wirtschaftsberuflicher Lernumgebungen

Master-Arbeit

MW35.2 Lern- und Leistungsdiagnose in wirtschaftsberuflichen Lernumgebungen

MW35.5 Aktuelle Fragen der Wirtschaftspädagogik Seminar

MW35.6 Empirische wirtschaftspädagogische Curriculum- & Lehr-Lernforschung

Wahlpflichtmodul VIII
Unterrichtsfach2

Wahlpflichtmodul I
M.Sc. BWL oder M.Sc. Economics1

MW35.3 Didaktik des Rechnungswesens (Ü)

Wahlpflichtmodul V Unterrichtsfach2

 

Wahlpflichtmodul I Unterrichtsfach2

Wahlpflichtmodul II
M.Sc. BWL oder M.Sc. Economics1

Wahlpflichtmodul VI
Unterrichtsfach2

 

Wahlpflichtmodul II Unterrichtsfach2

Wahlpflichtmodul IV Unterrichtsfach2

Wahlpflichtmodul VII Unterrichtsfach2

 

Wahlpflichtmodul III Unterrichtsfach2

     

1 Gemäß Studienordnung §6b (3) umfasst das Studium der Wahlpflichtmodule entweder betriebswirtschaftliche oder volkswirtschaftliche Grundlagenmodule aus dem Grundlagenbereich Wahlpflicht I.

2 Gemäß Studienordnung §6b (3) müssen im Rahmen des Studiums des nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfaches mindestens 5 LP in der Didaktik des Faches absolviert werden. Gemäß Studienordnung §6b (4) kann als Unterrichtsfach gewählt werden: Deutsch, Englisch, Ethik, Evangelische Religionslehre, Französisch, Informatik, Mathematik, Sozialkunde, Spanisch, Sport.

Das ist der Musterstudienplan für einen Beginn des Studiums im Wintersemester. Den Plan für den Beginn im Sommer gibt es hier.

Aussichten

Der Abschluss dieses Studiengangs ermöglicht dir je nach Studienrichtung eine pädagogisch ausgerichtete Berufstätigkeit in den folgenden Feldern:

  • berufliches Schulwesen
  • betriebliches Bildungs- und Personalwesen
  • berufliche Weiterbildung in öffentlicher und privater
  • Trägerschaft
  • Bildungsverwaltung
  • Bildungsmanagement, Bildungspolitik
  • Berufsbildungsforschung

Dabei ist der M.Sc. primär sowohl auf das berufliche Schulwesen als auch auf das betriebliche Bildungs- und Personalwesen gerichtet, während der M.Ed. primär auf eine Lehrtätigkeit im staatlichen beruflichen Schulwesen vorbereitet. Neben den genannten Tätigkeitsschwerpunkten kann der Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik auch zu Tätigkeiten in der akademischen Lehre sowie zu Tätigkeiten im Bereich der berufs- und wirtschaftspädagogischen sowie fachdidaktischen Forschung befähigen.

Voraussetzungen

Für dieses Masterstudium benötigst du einen fachspezifischen Bachelorabschluss oder einen äquivalenten ersten berufsqualifizierenden Abschluss.

Dabei sind im Bachelor mindestens folgende Leistungen zu erbringen: 

  • 35 LP in Betriebswirtschaftslehre
  • 15 LP in Volkswirtschaftslehre
  • 6 LP in Mathematik
  • 6 LP in Statistik
  • 26 LP in Wirtschaftspädagogik
  • 8 LP in Betriebspraktischen Studien
  • 8 LP in Schulpraktischen Studien
  • 40 LP im nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfach

Der Abschluss sollte mindestens mit der Note "gut" (2,5) bewertet sein. Sofern zu deinem Abschluss ein ECTS-Grad ermittelt wurde, solltst du dich unter den besten 65 % (ECTS-Grade A, B, C) deines Jahrgangs befinden.

Für das Studium sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen über ein Zertifikat (IELTS 5,5; TOEFL IBT 80) oder das Abiturzeugnis nachzuweisen.

Außerdem gelten zusätzliche Zulassungsvoraussetzungen für die einzelnen nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Unterrichtsfächer:

  • Unterrichtsfach Englisch: Nachweis über das Sprachniveau B2/C1 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) in Englisch
  • Unterrichtsfach Ethik: Kenntnis einer modernen Fremdsprache im Sprachniveau B1 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) oder 5-jähriger Schulunterricht ohne Abiturprüfung oder 3-jähriger Schulunterricht mit Abiturprüfung in dieser Fremdsprache. Darüber hinaus sind Kenntnisse in Latein oder Altgriechisch nachzuweisen.
  • Unterrichtsfach Evangelische Religionslehre: Grundkenntnisse in Latein (1 Semester) und in Griechisch (1 Semester)
  • Unterrichtsfächer Französisch und Spanisch: Grundkenntnisse in Latein, die entweder durch einen mindestens dreijährigen, aufeinander folgenden und mit der Note „ausreichend“ abgeschlossenen Schulunterricht nachgewiesen werden, oder durch das erste Niveau des von der Friedrich-Schiller-Universität Jena angebotenen Sprachkurses Latein (bzw. durch den Nachweis eines mindestens gleichwertigen Sprachkurses), der bis zum Ende des ersten Studienjahres erfolgreich absolviert werden muss. Darüber hinaus gelten als Zulassungsvoraussetzung Sprachkenntnisse des Niveaus B2 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) für das Unterrichtsfach der gewählten Sprache, die durch eine Eingangsprüfung zu Beginn des Studiums nachgewiesen werden.

Eine Übersicht darüber, welche Bewerbungsunterlagen einzureichen sind, findest du hier

Studienfachberatung - Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik
Raum 4.141
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-43330
Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 10:00 - 13:00 Uhr
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang