Schiller und Goethe als Freunde

Facetten der Freundschaft

Studium Generale startet am 14. November

Meldung vom: 09. November 2018, 15:36 Uhr | Verfasser: Till Bayer | Zum Ursprung der Meldung

Eine gute Freundschaft überschreitet Grenzen. Sie kann Menschen verschiedener Regionen und Kulturen miteinander verbinden und ersetzt für viele sogar Familie oder Partnerschaft. Mit den Formen der Freundschaft, die im Verlauf der Geschichte entstanden sind,  setzt sich das Studium Generale an der Universität Jena ab dem 14. November auseinander. Die öffentliche Vortragsreihe richtet sich an alle wis­senschaftlich Interessierten, die über den Tellerrand ihrer eigenen Disziplin blicken wollen. Wie in jedem Jahr wird ein Thema aus den Perspektiven verschiedener Fachdisziplinen betrachtet.

Zum Auftakt am 14. November zeigt PD Dr. Michael Schramm von der Universität Göt­tingen, dass Freundschaft bereits für die antiken Philosophen Platon und Aristoteles einen großen Stellenwert hatte und für ihre Vorstellung des vollkommenen Menschen von zentraler Bedeutung war.  Am 21. November geht es um Schillers Freundschaften, am 5. Dezember um Formen und Funktionen der Freundschaft. Am 9. Januar 2019 unterzieht Jenas Alt-Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke die politische Freundschaftsrhetorik einer kritischen Betrachtung.  Am 23. Januar 2019 stehen Freundschaft und Freundschaften im Alten Testament im Mittelpunkt des Vortrags. Abgeschlossen wird die Vortragsreihe in diesem Semester am 6. Februar 2019 vom Filmwissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Groß. Er erörtert anhand von deutschsprachigen Familienfilmen aus den 50er- und 60er-Jahren, wie Filme Freundschaft darstellen und unser Verständnis von ihr prägen.

Die Broschüre zum Studium Generale liegt ab sofort im Universitätshauptgebäude aus, das vollständige Programm findet sich auch unter: www.uni-jena.de/Studium_Generale.

Alle Vorträge des Studium Generale finden mittwochs um 17.15 Uhr in der Aula des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) statt, mit der Ausnahme des Vortrags am 21. November, der im Hörsaal 24 angeboten wird. Der Eintritt zu der öffentlichen Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Kontakt:

Studierenden-Service-Zentrum
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31135
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang