Symbolbild Onlinewahlen.

Ergebnisse und Statistiken zu den großen Gremienwahlen 2019

Beteiligung dank Onlinewahl deutlich erhöht
Symbolbild Onlinewahlen.
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Meldung vom: 03. Juli 2019, 08:10 Uhr | Verfasser/in: Axel Burchardt | Zur Original-Meldung

Am 24. Juni 2019 wurden nach 13 Abstimmungstagen die Onlinewahlen zu den Gremien der Friedrich-Schiller-Universität Jena beendet. Insgesamt waren 24.354 Studierende, Promovierende, Hochschullehrer und -lehrerinnen, akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie diese aus Technik und Verwaltung der Kern-Universität und des Universitätsklinikums aufgerufen, ihre Vertretungen in den studentischen und universitären Gremien zu wählen. Nur aufgrund der internetbasierten elektronischen Wahlen war es möglich, die acht verschiedene Wahlen mit 136 unterschiedlichen Stimmzetteln in einem gemeinsamen Verfahren zu realisieren.

Die Gewählten sowie die vollständigen Wahlergebnisse und Statistiken können hier eingesehen werden.

In diesem Jahr gab es einen deutlichen Anstieg der Wahlbeteiligung. Im Vergleich zur letzten „großen“ Gremienwahl im Jahr 2016 hat sich die Gesamtwahlbeteiligung zum Senat mit 26,31 Prozent nahezu verdoppelt. Mit fast 24 Prozent erreicht auch der Studierendenrat der Universität eine Partizipation, die es in dieser Art in den letzten 20 Jahren nicht gegeben hat. Die Universität sieht dies als Zeichen, dass ihre Entscheidung, als erste Universität Deutschlands Onlinewahlen einzuführen– trotz anfänglicher Schwierigkeiten –, richtig war. Onlinewahlen scheinen ein probates Mittel zu sein, um dem bundesweiten Trend sinkender Beteiligung bei Hochschulwahlen entgegenzuwirken.

Kontakt:

Marco Rüttger
Wahlamt der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31144
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang