Verleihung des „Preises für Abschluss­arbeiten mit hohem Transferpotenzial“ in der Profillinie Liberty

Ökonom gewinnt Transferpreis der Profillinie LIBERTY

Dr. Stefan Schwerdfeger zum Gründer- und Innovationstag 2019 geehrt
Verleihung des „Preises für Abschluss­arbeiten mit hohem Transferpotenzial“ in der Profillinie ...
Foto: Anne Günther/FSU
  • Liberty

Meldung vom: 09. Dezember 2019, 09:00 Uhr | Verfasser/in: Kristina von Rhein

Dr. Stefan Schwerdfeger wurde für seine Dissertation Optimization in outbound logistics zum Gründer- und Innovationstag 2019 mit dem Transferpreis der Profillinie LIBERTY ausgezeichnet. Dabei wurden Studien- und Forschungsleistungen gewürdigt und die besten anwendungsorientierten Abschlussarbeiten der Friedrich-Schiller-Universität prämiert. Die jeweils besten Arbeiten in den drei Profillinien LIGHT, LIFE, LIBERTY wurden mit einem Geldpreis in Höhe von jeweils 400 € ausgezeichnet. Die prämierten Arbeiten zeigen einen deutlichen Anwendungsbezug oder eine Studienleistung, die einen möglichen Transfer der Ergebnisse in die Wirtschaft oder Gesellschaft nahelegen.

Die Dissertation von Stefan Schwerdfeger wurde von Prof. Dr. Armin Scholl betreut und beschäftigt sich mit verschiedenen Teilaspekten der Distributionslogistik. Insbesondere die gewaltige Zunahme der Umsätze im Online-Handel und die damit einhergehenden Lieferversprechen (Lieferung am nächsten Tag oder gar am selben Tag) führen zu zunehmend komplexer werdenden und teilweise neu entstehenden Optimierungsproblemen im Bereich der Logistik.

Herr Schwerdfeger untersucht diverse aktuell bestehende Probleme in diesem Bereich, geht aber auch einen Schritt weiter und bezieht hochaktuelle oder sogar derzeit erst in Entwicklung und Erprobung befindliche technische Lösungen (wie Lkw-Platooning) in seine Modelle und Verfahren mit ein.

Die Fakultät gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang