Friedrich-Schiller-Universität Jena – Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Sie sind hier: Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik » Lehrstuhlteam » Andreas Freytag zum Inhalt springen

Kontakt

Carl-Zeiss-Straße 3
07743 Jena

Tel. +49 3641 9-43250
Fax: +49 3641 9-43252
E-Mail (Sekretariat)



Prof. Dr. Andreas Freytag

Foto von Andreas Freytag CV (in English)
Kontakt
Büro: 5.15
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: Andreas Freytag
Telefon: (03641) 943 251
Persönliche Daten
Geboren am 23. Oktober 1962 in Kiel, verheiratet, 2 Kinder
Positionen
  • Professor für Wirtschaftspolitik an der Friedrich-Schiller-Universität, seit 2003
  • Honorarprofessor, Stellenbosch University, seit 2011
  • Associate bei Tutwa Consulting (Tutwa), seit 2012
  • Visiting Professor, Tallinn University of Technology, seit 2003
  • Senior Research Associate, South African Institute of International Relations (SAIIA), seit 2010
  • Senior Fellow, European Centre for International Political Economy (ECIPE), Brüssel, seit 2006
  • Ombudsmann, Friedrich Naumann Stiftung, seit 2005
  • Expertise
  • Allgemeine Wirtschaftspolitik
  • Entwicklungspolitik
  • Handelspolitik
  • Institutionenökonomik
  • Internationale Handelspolitik
  • Internationale Währungspolitik
  • Neue Politische Ökonomik
  • Politische Ökonomik der Reform
  • Telekommunikation
  • Publikationen
    Siehe Seite Forschung/Publikationen
    Ausbildung
  • Dipl.-Vw.: Christian-Albrechts-Universität Kiel, Wintersemester 1985/86 bis Sommersemester 1990
  • Grundwehrdienst, Hannover, Juli 1984 - September 1985
  • Volksbank Burgdorf eG, August 1981 - Januar 1984
    Ausbildung zum Bankkaufmann.
  • Abitur, Gymnasium Mellendorf, Wedemark, 1981
  • Berufliche Erfahrung
  • IMF Istitut, Africa Division, Oktober/November 2009
    Visiting Researcher.
  • Free Lance Researcher, September 2002 - September 2003
    Studien für OECD, Otto-Wolff-Institut, private Unternehmen.
  • Bank of Estonia, Mai - August 2002
    Visiting Researcher.
  • Institut für Wirtschaftspolitik, Universität zu Köln, März 1995 - April 2002
    Geschäftsführer.
  • Faculty of Economics and Politics, University of Cambridge, UK, Oktober 1997 - März 1998
    Visiting Scholar auf Einladung von Professor Willem H. Buiter.
  • Universität zu Köln, Lehrstuhl Professor Dr. Juergen B. Donges, September 1990 - Februar 1995
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wirtschaftspolitischen Seminar.
  • Konrad-Adenauer-Stiftung sowie weitere Veranstalter, seit 1993
    Erwachsenenfortbildung.
  • Institut für Weltwirtschaft, bei Professor Dr. Dr. h.c. mult. Herbert Giersch, April 1987 - März 1989, Abteilung für Wachstums- und Strukturpolitik, Mai 1989 - Juni 1990 sowie am Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre der Universität Kiel, Lehrstuhl Professor Dr. Horst Herberg, November 1986 - März 1987
    Studentische Hilfskraft.
  • Volksbank Burgdorf eG, Januar - Juni 1984
    Bankkaufmann.
  • Akademische Grade
  • Venia legendi im Fach Wirtschaftliche Staatswissenschaften an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (November 2000)
  • Doktor der Volkswirtschaftslehre (Dr. rer. pol.), Universität zu Köln (Dezember 1994)
  • Dipl.-Volkswirt, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Juli 1990)
  • Akademische Selbstverwaltung
  • Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, seit 2011
  • Mitglied des Fakultätsrates, seit 2007
  • Gründungsmitglied des Instituts für Energiewirtschaftsrecht der FSU, seit 2006
  • Mitglied der Jury des Walter-Eucken-Preis 2011
  • Präsident des Universitätssportvereins Jena e.V., 2006 bis 2011
  • Mitglied des Bibliotheksausschusses, 2004 bis 2009
  • Mitgliedschaften
  • Transition Research Initiative der University of Stellenbosch, seit 2012
  • Verein für Socialpolitik, seit 1994 - Mitglied im Ausschuss für Wirtschaftspolitik (seit 2010) und Ausschuss für Wirtschaftssysteme und Institutionenökonomik (seit 2006)
  • Walter Eucken Institut e.V., Ordentliches Mitglied, seit 2007
  • G8 Research Group, Univ. Toronto, assoziiertes Mitglied, seit 1999
  • Freundeskreis der Ludwig-Erhard-Stiftung, seit 1991
  • KÖLNer Kreis, Mitbegründer, seit 1996
  • American Economic Association, 1994 - 2011
  • The European Public Choice Society, Mitglied des Executive Board, 2006 - 2009
  • Erhaltene Fördermittel
  • "Impulsrede zur Sozialen Marktwirtschaft", Preis des Wirtschaftspolitischen Club Deutschland e.V., 16. September 2010.
  • Bradlow Fellow 2008, South African Institute of International Affairs (SAIIA), Johannesburg.
  • Forschungsmittel bereitgestellt durch die DFG, die Europäische Kommission, die Otto-Wolff-Stiftung, die Volkswagen-Stiftung, die Thyssen-Stiftung, die Friedrich Flick Förderungsstiftung, die Ludwig-Erhard-Stiftung, die Klaus Tschira Stiftung und die Ernst-Abbe-Stiftung.
  • Konferenzen organisiert mit Hilfe der Volkswagen-Stiftung, der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung und der Ludwig-Erhard-Stiftung



  • Seitenanfang